Einladung zum Zwischenfrucht-Feldtag mit 3 Stationen am 05.11.2019

Foto Einladung Feldtag 05.11.2019

 

„Die Mischung macht’s – aber welche?“

 


Datum:     Dienstag, 5. November 2019
Uhrzeit:    15:00 Uhr


Ort: Rundfahrt mit dem Bus zu den Stationen in Münster, Pattendorf und Ebenhausen;

Abfahrt in Rottenburg am Busbahnhof (Max-von-Müller-Straße 35)
Veranstalter: AELF Landshut, Maschinenring Landshut-Rottenburg, Wasserzweckver-band Rottenburger Gruppe, LKP - Erzeugerring für Pflanzenbau Niederbayern e.V.

 

Station 1 – Münster
Hier werden die unterschiedlichen Zwischenfruchtmischungen mit ihren Charakteristika an der Demofläche vorgestellt.

 

Station 2 – Wasserschutzgebiet Pattendorf
An dieser Demoanlage wird eine Messerwalze von Horsch vorgeführt. Hier diskutieren wir die Fragestellung, ob eine mechanische Bearbeitung der Zwischenfrucht im Herbst einen Vorteil in Bezug auf die Vermeidung von Glyphosat bringen kann bzw. welche an-deren Methoden sinnvoll sind, damit im Frühjahr eine mechanische Unkrautregulierung stattfinden kann.

 

Station 3 – Demobetrieb Klima/Wasser/Boden Huber Ebenhausen
Die Zwischenfruchtfläche ist Teil des Projektes „Landwirtschaft & Grundwasserschutz in den Gemeinden Hohenthann, Rottenburg und Pfeffenhausen“. Hier erzählt uns das Lan-desamt für Umwelt, wie das Monitoring des Sicker- und Grundwassers in Bezug auf Nit-rateinträge funktioniert und welche Ergebnisse es bereits gibt.

drucken nach oben