Projekt „Wasserwende - denn Leitungswasser ist Klimaschutz“

Logo Projekt Wasserwende

Unser Versorgungsgebiet wird Projektstandort

 

Trinkwasser aus der Leitung ist gesund, preiswert, umweltschonend, köstlich, erfrischend und überall verfügbar. Leider greifen die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland trotzdem viel zu oft zu Flaschenwasser, meist aus Plastikflaschen. Das Projekt Wasserwende will das ändern. In zwölf Wasser-Quartieren, über das gesamte Bundesgebiet verteilt, betont a tip: tap e.V. gemeinsam mit den lokalen Wasserversorgern und weiteren Partnern die Vorteile vom Trinkwasser aus der Leitung: durch Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Beratung von Unternehmen, Schaffung von Trink-Orten, Pressearbeit und viel Freude am Wasser. Durch den Umstieg von Flaschen- auf Trinkwasser leisten die Bürger*innen vor Ort einen wichtigen Beitrag für den Klima- und Ressourcenschutz, tun etwas für ihre Gesundheit und sparen dabei noch Geld. Das Projekt hat eine dreijährige Laufzeit (01.05.2019 bis 30.04.2022).

 

Das Versorgungsgebiet unserer Rottenburger Gruppe ist neben Stadtteilen in Karlsruhe, Berlin oder Chemnitz als eines der 12 Wasser-Quartiere ausgewählt worden! In unserem „Wasser-Quartier Labertal“ wird ab sofort die Wasserwende weiter vorangebracht. Koordiniert wird das Projekt vom Berliner Verein a tip: tap e.V., vor Ort wird es aber auch eine lokale Aktionskraft geben, die sich um die Umsetzung im Wasser-Quartier kümmert. Genauere Infos zum Projekt gibt‘s unter https://www.wasserwende.org/.

 

Sie wollen Projektpartner/in werden? Sich zum Umstieg von Flaschen- auf Leitungswasser in Ihrer Firma beraten lassen? Oder haben Lust als Ehrenamtliche/r am Projekt mitzuwirken? Dann melden Sie sich gerne unter wasserwende@atiptap.org.

 

drucken nach oben