Bauingenieurstudenten der OTH Regensburg besichtigen technische Anlagen des Zweckverbandes

OTH Regensburg 16.10.2017

Vor kurzem besuchten gut 20 Studenten der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg die Wasserversorgungsanlagen des Zweckverbandes. Sie wollten die technischen Einrichtungen, die im Studium theoretisch berechnet und konstruiert werden auch in der Praxis in Augenschein nehmen und Erfahrungen aus dem täglichen Betrieb mitnehmen.

 

Begrüßt durch den Verbandsvorsitzenden Hans Weinzierl hörten die Studierenden zunächst die aktuellen Probleme mit der ansteigenden Belastung an Nitrat und Pflanzenschutzmitteln bevor der technische Betriebsleiter Mirko Wand die verschiedenen Pumpen, Speicherbehälter und die Aufbereitungsanlage am Standort Pattendorf erläuterte. „Die gesamte Steuerung der Wasserversorgung erfolgt von der Schaltzentrale Pattendorf aus“, erläuterte Wassermeister Martin Meister den interessierten Besuchern bevor es dann mit dem Bus zu den Brunnen Rottenburg und Burghart ging. Fragen wie der Brunnen gebohrt wird oder welche Gebäudesicherheitseinrichtungen geplant werden müssen, konnten auf kurzem Wege von den Fachleuten beantwortet werden. Abschließend stand für die von Professor Andreas Ottl angeführte Studentengruppe der Besuch am Hochbehälter Ramersdorf an.

 

Vollgefüllt mit technischen Detailinformationen machten sich die  angehenden Bauingenieure wieder auf den Weg nach Regensburg und waren froh über den offenen Erfahrungsaustausch.

drucken nach oben