Aktuelle Reaktion des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe auf die Corona-Pandemie

Aus aktuellem Anlass hat sich der Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe entschieden einige Maßnahmen zu ergreifen, um sowohl die Gesundheit der Kundinnen und Kunden als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Ab dem 18.03.2020 wird der Betrieb vorsorglich bis einschließlich 05.04.2020 ausgesetzt. In dringenden Fällen ist der Bereitschaftsdienst erreichbar. Es gibt weder einen Verdachtsfall noch einen bestätigten Corona-Fall beim Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe. Die Betriebsschließung ist lediglich eine vorsorgliche Maßnahme, um der Verantwortung der Gesellschaft gegenüber gerecht zu werden und die Infektionsketten weiter zu unterbrechen.

Diese Regelung umfasst auch das Wissenszentrum. Bereits terminierte Führungen werden zunächst bis einschließlich 10.04.2020 abgesagt. Auch der geplante Markt am Wasserwerk zum Weltwassertag am 22.03.2020 ist abgesagt.

Über das weitere Vorgehen wird im Wasserzweckverband laufend beraten. Weitere Änderungen werden über die Presse und die Homepage unverzüglich bekanntgegeben. 

 

Für die Bevölkerung besteht laut Umweltbundesamt kein Grund zur Besorgnis bezüglich der Nutzung von Trinkwasser. In seiner Stellungnahme vom 12.03.2020 schreibt das Umweltbundesamt: „Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt. Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich.“

Das Wasser der Rottenburger Gruppe stammt ausschließlich aus Grundwasservorkommen, wird also nicht aus Oberflächengewässern gewonnen. Die Wasseraufbereitung und Wasserverteilung erfolgt unter Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik und läuft automatisiert ab.

 

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/374/dokumente/stellungnahme_uba_sars-co2_und_trinkwasser-1.pdf