Herzlich Willkommen bei der Rottenburger Gruppe

 

Logo Unser Wasser - Unser Leben

Verbandsversammlung am 28.11.2018

Am 28.11.2018 findet eine öffentliche Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Rottenburger Gruppe im Gasthaus Prüglmeier in Hausen statt.      Tagesordnung Öffentlicher Teil:    1. Ergebnis der örtlichen Rechnungsprüfung für das Wirtschaftsjahr 2017  2. Jahresabschluss und La …mehr
Azubis 2018

Zweckverband hat zwei neue Azubis

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres konnte der Zweckverband zur Wasserversorgung der Rottenburger Gruppe zwei neue Azubi im technischen Bereich begrüßen. Die dreijährige Ausbildung im Beruf "Fachkraft für Wasserversorgungstechnik" begannen im September Johannes Gebendorfer und Lukas Teufl. Vorsitz …mehr
Pressetermin 08.11.17 - Brunenbohrung

Hauptbohrung für den gemeinsamen Brunnen beginnt

Die Firma Tafelmeier, welche für uns bereits im vergangenen Jahr die Erkundungsbohrung abgeteuft hat, wird Mitte Oktober beginnen, die eigentliche Bohrung für den Trinkwasserbrunnen zu erstellen. Dabei wird ein Rohr mit 700 mm Durchmesser bis auf die Endteufe von 160 Meter unter dem Ansatzpunkt in d …mehr
Neubau mit Fenster

Die Arbeiten für die Erweiterung des Zweckverbandsgebäudes haben begonnen!

Stand: Oktober 2018Die Fenster sind gesetzt, aussen wurde bereits verputzt und das Dach ist montiert Stand: September 2018Der Innenausbau hat begonnen Stand: August 2018 Dachstuhl gehoben und eingebrettert Stand: Juli 2018 Rohbau ist fertig gestellt Stand: Juni 2018 Maurerarbeiten Stand: Mai 2018 Be …mehr
Foto Einkreut

Trinkwasser aus Einkreut sprudelt ab September 2019

Vor kurzem besuchte der Bundestagsabgeordnete Florian Pronold den neuen Brunnenstandort der Wasserzweckverbände Neufahrn-Oberlindhart und Rottenburger Gruppe in Einkreut (Gemeinde Ergoldsbach). Den Bericht der Presse finden Sie im Anhang.  …mehr
Vorstellung Projektkoordinatorin

Brücken bauen zwischen Landwirtschaft und Grundwasserschutz / Wasserzweckverband stellt eine Projektkoordinatorin ein

Ursachen für Schadstoffeinträge in das Grundwasser gibt es verschiedene. Die zunehmende Versiegelung des Bodens, Medikamentenrückstände im Klärschlamm, Abwässer aus Industriebetrieben und vieles mehr. In unserer Region ist es insbesondere Nitrat, das unsere Trinkwasserqualität gefährdet. Die Themen  …mehr
Paragraphen

Antrag auf Änderung der Verfassung

Um die Trinkwasserversorgung im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge sicherzustellen, hat der Zweckverband zur Wassrversorgung der Rottenburger Gruppe einen Antrag auf Änderung der Verfassung gestellt. Die Schreiben und die Begründung zum Antrag finden Sie im Anhang... …mehr
Logo_neu

Neues Logo

Das Wasser-Info-Team Bayern hat im Zuge ihres Öffentlichkeitsprojektes „Grundwasserschutz“ ein Logo in Form eines als Diamant stilisierten Wassertropfens mit den individuell ergänzbaren Worten „Unser Wasser“ entwickelt. Dieses ist als Unionsmarke durch das WIT geschützt und darf/soll von jedem bayer …mehr
Bereitschaft

Tag und Nacht für unsere Kunden in Bereitschaft

Der Wasserzweckverband garantiert ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit durch die ständige Vorhaltung eines Bereitschaftsdienstes rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Um dies sicher zu stellen, bedarf es zunächst einer entsprechenden Organisation als Basis. Wer macht den Bereitschaftsdienst?  Die  …mehr
Umweltpakt Bayern

Umweltpakt Bayern

Der Zweckverband hat sich freiwillig verpflichtet am Umweltpakt Bayern "Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken" teilzunehmen. Ziel diese Umweltpaktes ist eine an Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit orientierte Wirtschaftsweise. Wir haben diesbezüglich unseren Beitritt an der Vereinbarung zwisch …mehr
Aktivkohleaufbereitungsanlage

Informationen zur Aktivkohleaufbereitungsanlage in Pattendorf

Seit 1. September 2015 ist die Aktivkohleaufbereitsanlage in Pattendorf in Betrieb und die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung, hinsichtlich der Pflanzenschutzmittel, können wieder eingehalten werden. Im Anhang finden Sie den Netzplan des Verteilungsgebietes, eine Kurzbeschreibung der Anlage und di …mehr

drucken nach oben